capLeft

capRight

Oman, Irgendwie ein ziemlich unbekanntes Land. Man kennt Weihrauch und die Weihrauchstrasse, aber genaue Vorstellungen hat man nicht. Eigentlich ein Grund etwas von diesem Land kennenzulernen. Maskat die Hauptstadt oder Salala die alte Hauptstadt bieten sich an. Da der Südwesten nicht so heiss sein soll, war die Entscheidung schnell getroffen. Die Touristenhotels liegen etwas ausserhalb der Stadt an einer künstlichen Lagune. Zuerst überrascht die ausgezeichnete Infrastruktur und auch der Bauboom. Der Sultan bereitet sein Land auf die Zeit nach dem Öl vor und investiert in Bildung und Infrastruktur, sowie Tourismus. Es gibt nicht viele Sehenswürdigkeiten aus der Geschichte des Oman, das Tal der Weihrauchbäume, der alte Weihrauchhafen, das “Atlantis” in der Wüste, einige Oasen und natürlich die Sandwüste. Dazu die neueren wie der Palast des Sultans und die Sultan Qaboos Moschee in der Stadt. Ansonsten kommen in der Monsunzeit viele Omanis und Saudis in den Südwesten, denn dann herrschen wunderbare Temperaturen von ca. 20°C sowie Regen, der die Berge ergrünen läßt. Der Europäer ist eher an der Sonne und Strand interessiert. Da der Oman sehr tolerant und weltoffen ist, ist er ein interessantes Urlaubsland.

Hier einige Fotos:

 

footerCapLeft

[Home] [Aquaristik] [Reisen] [Alaska Kanada] [Gibraltar] [Hurtigruten] [Island] [Jordanien] [JU 52] [Kambodscha] [Kapverden] [Laos] [Las Vegas] [Madagaskar] [Malta] [Marokko] [Namibia] [Oman] [Patagonien] [Singapur] [Taipeh] [UAE] [Tauchen] [Verschiedenes] [Links] [Impressum/Datenschutz]

footerCapRight